Über uns

zeitechtlogorect700

Über uns

Die zeitecht KG ist ein junges Wiener Film- und Videoproduktionsunternehmen, das die langjährige Erfahrung seiner Gründer unter einem neuen Dach vereint. Unser Markenzeichen ist die grenzenlose Begeisterung für die Arbeit rund um das Medium Film/Video, welche uns ständig nach besseren und effizienteren Lösungen für die bestmögliche Umsetzung der Wünsche unserer Kunden streben lässt. Wenn sinnvoll, nehmen wir gerne auch Lötkolben und Bohrmaschine in die Hand oder schlagen uns die Nächte mit Softwareproblemen um die Ohren. Dadurch schaffen wir individuelle Lösungen, die das marktübliche Equipment nicht zulässt. Somit erreichen wir außergewöhnliche Qualität, Effizienz und Schnelligkeit in der Fertigstellung unserer Videoprodukte – alles zum Nutzen unserer Kunden.

Der Kern der zeitecht KG besteht aus dem Geschäftsführer Mag. Daniel Binder und dem technischen Direktor Johannes Öhe. Beide verfügen über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Film- und Videoproduktion.

 

Unser Team

daniel_profile

Daniel Binder Gründer und Geschäftsführer

Daniel Binders Fokus als Cutter und Kameramann lag in der Vergangenheit im Bereich Dokumentarfilm. Der jüngste, „...dann bin ich ja ein Mörder!“ (A 2012, Regie: Walter Manoschek) feierte Premiere auf der Viennale 2012, wurde vom Wiener Filmpreis mit lobender Erwähnung ausgezeichnet und auf ORF III ausgestrahlt. Für zeitgeschichtliche Doku-Projekte, z.B. „Gegen den Strom“ (2011-2013, Leitung: Dr. Siegfried Mattl, Boltzmann Institut) hat er dutzende Interviews aufgezeichnet und editiert. Daneben war er mehr als 9 Jahre für regionale TV-Sender tätig, zuletzt 2008-2012 bei W24 als Kameramann und Cutter für News-Beiträge und Reportagen sowie als Producer von Live-Sendungen im Studio. Von 2013 bis 2014 war er im Bereich Qualitätskontrolle von Videocontent für Netflix in Los Angeles tätig und seit der Rückkehr nach Wien bei der next.generation.gmbh für die Umsetzung von Event-Video-Produktionen für Kunden wie Volkshilfe oder GPA-DJP verantwortlich. Die gesammelten Erfahrungen aus Live-TV (fehlerfreies Arbeiten unter Zeitdruck), zeitgeschichtlicher Dokumentation (effiziente Auswahl aus hunderten Stunden Material), sowie dem technischen Know-How aus Streaming und Live-Produktion (schnelles, kreatives Problemlösen) fließen nun in das Engagement für die zeitecht KG ein.

johannes_profile

Johannes Öhe Technischer Direktor

Johannes Öhe begann seine Karriere im Film-und Videobereich vor 14 Jahren an der Universität Wien (UTV). Er war zuständig für die Ausbildung von Studierenden an Kamera und Schnittplatz, Video On Demand und Livestreaming. 8 Jahre arbeitete er als Kameramann für namhafte Unternehmen (OMV, Unicredit, Raiffeisen, etc.), war Teil der Lehrlingsausbildung und verantwortlich für die Anschaffung und Implementierung neuen technischen Equipments bei der Umstellung auf HD. Das Interesse am dokumentarischen Film führte zu Einsätzen in sämtlichen ‘neuen’ EU-Ländern, Israel und Usbekistan. 2010 war Johannes Öhe als DOP für die Kino-Doku ‘Sommer 1972’ in der Türkei (Premiere Diagonale 2012). Er wechselte zum Regionalfernsehen, ist zuständig für die tägliche Livesendung und wickelt seit zwei Jahren auch die Liveregie ab. Parallel dazu arbeitete er bei zahlreichen Projekten, wie Kurzdokus, Imagefilmen und Live-Event-Produktionen. Durch sein Interesse, bestärkt durch regelmässige Teilnahme an internationalen Konferenzen, an sämtlichen Entwicklungen im Bereich Online und Social Media kann man ihn wohl als ‘Early Adopter’ bezeichnen.